Mittwoch, 2. März 2016

Dinge, die wir tuen sollten


Es gibt so viele Dinge die wir öfters tuen sollten. Dinge, die wir überhaupt tuen sollten.
Wir sollten reisen, neues sehen, neues ausprobieren, staunen, entdecken.
Wir sollten uns selbst entdecken, neu erfinden, loben, kritisieren, akzeptieren, lieben und vielleicht sogar finden.
Wir sollten uns Hals über Kopf verlieben und dann über Herzschmerz klagen und weinen und uns neu verlieben, lieben. Wir sollten lachen bis wir weinen und weinen bis wir lachen.
Feiern sollten wir, tanzen bis unsere Füße schmerzen und unsere Beine uns kaum noch tragen können.
Wir sollten Fragen stellen und die Antwort selber finden. Wir sollten mehr reden, über wichtiges und über alles andere. Mehr zuhören und das jedem, der etwas zu sagen hat. Den Mund aufmachen, wenn wir selbst etwas zu sagen haben.
Wir sollten lieben und lachen und leben ohne Angst vor all dem, was wir tuen sollten.


Danke fürs fotografieren liebste Lisa ;) 

Und wir sollten Boyfriendjeans tragen! Ständig! Ich zumindest würde diese Hose gerne ständig anhaben.
Nach einer langen Suche bin ich endlich fündig geworden und habe eine Boyfriendjeans gefunden, die mir gefällt. Und vor allem ist sie so super bequem!
Wie gefällt euch die Hose? Und was haltet ihr von dem gesamten Outfit?


Sonntag, 21. Februar 2016

Fernweh


Fernweh: Sehnsucht nach der Ferne, nach fernen Ländern

Ich sehe das Meer schon fast vor mir, wenn ich die Augen schließe. Ich rieche den fremden, würzigen Geruch. Ich spüre kalte und warme Luft, die meine Haut berührt. Ich schmecke exotisches, orientalisches, skandinavisches. Ich höre fremde Stimmen auf einer fremden Sprache Worte sagen, höre den Lärm der Stadt, das Rauschen des Meeres.
Kein bestimmter Ort, der mich diese ganz besondere Art von Sehnsucht spüren lässt. Kein bestimmter Ort, nach dem ich mich sehne.
Eher eine Sehnsucht nach dem Abenteuer, dem Koffer packen, dem Warten-bis-wir-da-sind, ganz egal ob im Auto oder Flugzeug. Eine Sehnsucht nach dem Weg zum Ziel, der Fremde, der Ferne.


Samstag, 13. Februar 2016

The red coat


Man sagt, jeder hat einen bestimmten Tick, eine Art von Sache, die man immer wieder kaufen will, obwohl man längst genug davon hat.
Bei vielen sind das bestimmt Schuhe oder Taschen, ich glaube bei mir sind es jedoch Mäntel, oder etwas allgemeiner gesagt; jegliche Arten von Jacken.

Dienstag, 2. Februar 2016

All das, was vor uns liegt




Die Zukunft. All das, was vor uns liegt.
Manchmal ist es ein schwarzes Loch, manchmal eine ewige Leere und manchmal jedoch hat man eine Landkarte mit eingezeichnetem Weg vor Augen.
Ich habe immer diejenigen beneidet, die wussten, wie ihre Zukunft aussehen sollte.
Sie wollten seit der Grundschule Pilot oder Arzt werden und haben in der Oberstufe noch das gleiche Ziel vor Augen.
All diese Leute hatten immer eine Antwort auf die Frage: "Was willst du mal werden?"

Montag, 18. Januar 2016

Classy Winterlook, bevor mein Leben in Kartons landet

Ich packe mein Leben in Kisten. Mein Leben passt in so wenige Kisten.
Okey, zugegeben, meine Klamotten füllen schon recht viele Kartons.
Aber wenn ich mir das alles so anschaue, dann ist es unglaublich zu wissen, dass wir unser Leben einfach in Kisten packen können, in so wenige Kisten.
Wenn das alles mein Leben ist, wenn sich mein Leben so schnell einpacken lässt, wie schnell vergisst man mich dann, sobald das Ganze einmal in den Kartons verschwunden ist?

Sonntag, 10. Januar 2016

Meine eigene kleine Welt


Meine eigene kleine Welt besteht aus blauem Himmel. Regen, der auf das Dachfenster prasselt. Bücher, die mich zum nachdenken bringen. Emotionale Filme, die mich zum weinen bringen.
Einen guten, heißen Kaffee. Einem Bleistift und ein Blatt Papier.
Sie besteht aus Modezeitschriften, Polaroid-Bildern, Träumen.
Träumen von Orten, an die ich reisen möchte.
Träumen von Städten, in denen ich leben möchte.
Träumen von Handtaschen, die ich besitzen möchte.
Meine eigene kleine Welt besteht aus Indie Musik und Sonnenbrillen. Gemütlichen Betten. Aufgeräumten Kleiderschränken, auch wenn meiner das nicht immer ist.
Schönen Cafés. Outfits, in denen ich mich wohl fühle.
Meine eigene kleine Welt besteht aus hübschen Notizbüchern, zu vielen Mänteln in meinem Schrank und aus Fernweh.

Montag, 4. Januar 2016

Winter in Pastell

Auch ich, als Person die wirklich viel schwarz, weiß und grau trägt, habe mich im grauen Winter mal für ein bisschen Farbe entschieden. Es reicht schon die kahlen Bäume und das triste Wetter zu sehen, da macht mir so ein Outfit doch ein bisschen bessere Laune!

 
Design by Mira Dilemma.