Donnerstag, 26. Februar 2015

Von der Liebe zur Mode | Playsuit Outfit


Die Tatsache, dass ich eine Leidenschaft für Leidenschaften habe, ist nichts neues.
Die Tatsache, dass eine meiner Leidenschaften die Mode ist, auch nicht.
Aber vielleicht ja die Antwort auf die Frage, wieso das so ist?


Für den ein oder anderen bedeutet Mode vielleicht bloß Kleidung.
Für andere ist Mode eine Art Leidenschaft. Ein loderndes Feuer, ein Kribbeln in den Fingern, dass uns dazu verleitet, sich neues zu überlegen, eine neue Farbe auszuprobieren, einen neuen Schnitt, den man noch nie getragen hat, etwas neu zu kombinieren.
Nicht nur das Ausprobieren, das Experimentieren ist das, was die Mode zu etwas leidenschaftlichen macht.
Durch Mode kann man sich ausdrücken. Ich zumindest habe das Gefühl, dass ich es kann.
Manche Menschen drücken sich durch Worte, manche durch Kunst, andere Musik und manche Menschen drücken sich eben durch das aus, was sie tragen.
Es ist einer von vielen Wegen, sich auszudrücken und ich denke, es ist auf jeden Fall einer, der Spaß macht.



Ich dachte eine lange Zeit lang, ich müsste mir einen Stil aussuchen, auf den ich mich festlege, meine eigene Stilrichtung finden.
Ich habe erkannt, dass genau das vielleicht nicht mein Stil ist.
Vielleicht ist mein Stil ja genau das nicht-festgelegte, das wechselhafte, das experimentierfreudige.
Am einen Tag mag ich es schick und mädchenhaft, die nächste Woche möchte ich es lässig und was die Woche darauf kommt, das weiß ich selbst noch nicht.
Aber das bin ich.
Vielleicht ist das dann ja auch mein Stil?
Das Ausprobieren, das Verändern, ständig, immer wenn mir danach zumute ist.
Das ist das, was meine Liebe zur Mode ausmacht.
Was macht eure aus? 



Jacke und Playsuit - H&M | Schuhe - Esprit | Tasche - Calvin Klein

Sonntag, 22. Februar 2015

I am not a morning girl outfit

"I am not a morning girl" - Das der Aufdruck auf meinem T-Shirt zu mir passt, kann jeder bestätigen, der einmal mit mir morgens früh aufstehen musste. 
Der Ton des Weckers klingt für mich wie ein Ruf aus der Hölle und das Aufstehen ist jeden Morgen erneut eine Qual. Die erste Stunde am Morgen sollte man mich am besten gar nicht ansprechen, denn die Antworten fallen meist nicht so freundlich aus. Genau deshalb ist ein Outfit wie dieses hier perfekt für mich. Es ist bequem, geht schnell und ich fühle mich trotzdem sehr wohl darin.
Außerdem warnt es jeden vor pampigen Antworten, denn: "I am not a morning girl"!




Jacke - Zara | T-Shirt - Bershka | Jeans - Zara | Tasche - Gabor | Ring - Vintage

Seid ihr Morgenmenschen, oder fällt euch das Aufstehen genauso schwer wie mir?
Ich hoffe euch gefällt dieses Outfit!
Einen wunderschönen Tag wünscht euch,
                       Kati 

Montag, 9. Februar 2015

Back to trendy black

Auch wenn es momentan noch sehr kalt ist, locken uns die ersten Sonnenstrahlen aus den beheizten Wohnungen und der ein Hauch des Gefühls von Frühling kommt an.
Das ist die perfekte Zeit um schon mal frühzeitig mit dem Frühlings-shoppen zu beginnen!
Und genau das habe ich dieses Wochenende - sehr erfolgreich - getan.
Mein Outfit das ich getragen habe, beinhaltet zwar noch nicht ganz so viele Frühlingsfarben, aber ich finde das schwarz immer passend und trendy aussieht.. Was meint ihr?

 


Zum Shoppen muss es für mich immer bequem sein. Deshalb trage ich eine schlichte Jeans und ein einfaches gestreiftes Oberteil, denn schwarz-weiß gestreiftes liebe ich sowieso.
Um das ganze Outfit interessanter und vorzeigbarer zu machen trage ich diesen Schal aus Fell-Imitat.





Am meisten gefreut hat mich die Tatsache, dass ich wegen der schönen Februar-Sonne endlich wieder einen Grund hatte, eine Sonnenbrille zu tragen!

Schal - Karstadt | Oberteil & Sonnenbrille - Primark | Jeans & Mantel - Zara | Schuhe - Esprit | Handtasche - Calvin Klein
Meiner Meinung nach ist das ein perfektes Outfit für einen tollen Shopping-Tag!
Kauft ihr auch schon Frühlings-Sachen, obwohl es draußen noch eisig kalt ist?

Einen wunderschönen Tag mit hoffentlich ein paar Sonnenstrahlen wünscht euch
                                                      Kati



Freitag, 6. Februar 2015

Winterträgheit: Her mit den go-to-Outfits!

Schließlich hat auch mich die Winter-Trägheit erreicht.
Ich schaue aus dem Fenster, sehe den Regen und kann die Kälte förmlich spüren, obwohl ich eigentlich drinnen im Warmen sitze.
Nachdem ich eine Woche lang krank im Bett lag, fehlt auch mir die Lust zu schönen Kleidern und Röcken bei der Kälte.
Die letzte Woche habe ich ausschließlich Jeans getragen und irgendwelche einfachen Oberteile.
Um an solchen Tagen trotzdem noch einigemaßen angezogen auszusehen, sind Outfits wie dieses hier passend..


Wie schon gesagt, trage ich eine bequeme Jeans. Außerdem habe ich eine Bluse angezogen, damit das ganze trotzdem noch nach mehr als einem 'Chilliger Hoodie und Hose' Outfit aussieht.
Der Mantel ist sehr klassisch geschnitten und mein Must-have für diesen Winter.





Bluse - H&M
Auch eine schlichte schwarze Bluse ist perfekt geeignet für meinen typischen go-to-Look!

Mantel - Zara | Bluse - Stradivarius | Jeans - Zara | Stiefeletten - Görtz
Wie sieht es bei euch aus? Kommt bei euch im Winter auch irgendwann der Punkt, an dem ihr keine Motivation mehr habt, euch schöne Outfits rauszusuchen?
Meine Motivation kommt nach 1-2 Wochen purer Trägheit so langsam wieder zurück und da ich auch endlich wieder ganz gesund bin, folgen bald hoffentlich neue Outfit-Posts!
dahin wünsche ich euch einen wunderschönen Tag!

                                    Kati 
 
Design by Mira Dilemma.